Am 1.Juni 1978 gründete Albert Oberkirch den Zweiradfachhandel „Oberkirch" in Urmitz. Damals betrug jedoch die Größe der Verkaufsfläche gerade mal 55 qm. Uwe Oberkirch, sein Sohn, bemerkte schon damals, das die Werkstatt im Vergleich zum Ausstellungsbereich viel zu groß war.

 

Im März 1989 verstarb Albert Oberkirch im Alter von 53 Jahren. Nun lag es am damals 20 jährigen Uwe Oberkirch den Familienbetrieb zu übernehmen. Dies war Anfangs für den gelernten Kfz - Mechaniker ein Sprung ins kalte Wasser und nur durch zahlreiche Lehrgänge und Hilfe vertrauter Personen möglich.

 

1989 gründete er schließlich gemeinsam mit seiner Mutter Marlene Oberkirch die „Zweiradfachhandel Oberkirch GmbH“. Auf Grund von gesundheitlichen Problemen der Mutter übernahm Uwe Oberkirch 1992 die Geschäftsleitung.

 

Unter starker Mithilfe seiner Frau Ute gelang schließlich die Expansion der Firma im Jahre 1995 und die Umsiedlung der Geschäftsräume ins Gewerbegebiet Urmitz, wo sie auch heute noch zu finden sind. Von diesem Zeitpunkt an verfügte er über fast die 10 fache Ausstellungsfläche (500qm), genug Platz um Zweiräder für jeden Bedarf und Geschmack präsentieren zu können.

 

Bis zum heutigen Tag ist Uwe Oberkirchs Geschäftsphilosophie für ihn verpflichtend: Jeden Kunden durch

individuelle,

fachmännische

Beratung und

Werkstattleistung

zufrieden zu stellen...

....und das nicht nur im Rahmen der Geschäftszeiten !